Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   


 

Sonntag, 23. Januar 2011

Neuer Blog
Von bromar2, 13:22

Ich ziehe um. Bin noch am Arbeiten. Sobald ich alles eingerichtet habe geht es dort weiter. Wer schonmal schauen möchte der drücke bitte hier.

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Samstag, 22. Januar 2011

Bockig
Von bromar2, 23:28

Die kleine darf gelegentlich mit dem alten GameCube der großen Schwester spielen. Nicht täglich und vor allem nicht Stundenlang. Die Tage wo sie Krank war und ich auf sie aufpasste, klappte es ganz gut wenn ich nach einer gewissen Zeit sagte das wir jetzt aufhören. Heute spielte sie erst mit der Mama und als diese dann dienstlich Telefonieren musste, sprang ich ein. Nach längerer Zeit beschloß S. das wir aufhören sollten. Ich wollte auch schon längst aufhören, wartete nur noch auf das Zeichen von S.
Doch die kleine war anderer Meinung. Sie schrie und tobte und steigerte sich richtig rein. Das ganze ging gute 15 Minuten, bis sie sich dann endlich wieder beruhigte.
So habe ich sie noch nie erlebt. Hoffe das dies nicht zur Gewohnheit wird. Das kannte ich nur von anderen Kindern beim Einkaufen.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Zufallstreff
Von bromar2, 23:11

Ich fuhr mit dem Rad zum Havelpark. Ich brauchte nichts bestimmtes, doch damit ich noch etwas Bewegung habe und auch das Wetter sehr schön war, kaufte ich dort meine drei Sachen ein. Ich stellte mich an einer der Zahlreichen Kassen an und sah an der Nebenkasse weiter vorne ein Kind was die gleiche Jacke hat wie meine Nichte. Das Kind drehte sich um und ich sah das Kuscheltier und das Gesicht zum Kind. Es war meine Nichte und S. die auch gerade Einkaufen waren. Damit hätte ich nicht gerechnet. Da ich gestern mit der kleinen gebacken hatte, entschied dann S. ich solle den Kuchen einpacken und vorbeikommen.
Was für ein Glück für mich, hatte ich mir doch vorgenommen am Nachmittag meine Papiere zu sortieren und wegzuheften. In der Ablage habe ich keinen Platz mehr. Na gut, muß ich dann nächste Woche einen Tag finden.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 19. Januar 2011

Polizei - Freund und Helfer?
Von bromar2, 09:26

Es war schon spät als gestern Abend im Treppenhaus geböllert wurde. Kurz danach ging es draussen weiter. Ich ging zum Fenster um zu gucken und sah einige Jugendliche die immer wieder die Böller auf dem Parkplatz auf die Autos warf. Ich schnappte mir das Telefon und rief die Polizei an. Während ich noch Telefonierte ging die Gruppe weiter in die nächste Seitenstrasse. Ich sagte dies auch dem Polizisten. Ich wartete am Fenster, doch von Polizei keine Spur. Ich vermutete das die Polizei ihnen entgegengekommen ist und legte mich wieder hin. Ich habe im Moment wieder mal große Schlafprobleme. Erst komme ich nicht richtig zur Ruhe, dann träume ich schlecht und werde immer wieder wach. Etwa 50 Minuten nach dem ich die Polizei anrief schlief ich dann endlich ein. Keine 10 Minuten später schreckte ich hoch. Orientierungslos und sehr benommen machte ich das Telefon als Störung ausfindig. Unterdrückte Nummer kann mein Bruder sein, der sich aber bestimmt nicht melden würde. Es könnte auch S. sein, doch um diese Zeit? Ein Notfall? Ich ging ran und es meldete sich die Polizei. Ich hätte angerufen, ob die immer noch böllern würden oder ob jetzt Ruhe wäre. Ich sagte das Ruhe ist. Da teilt mir der nette Polizist mit, das ich wieder anrufen soll wenn wieder was ist. Sie konnten nicht kommen da alle Wagen im Einsatz wären.
Davon abgesehen, hätten die weiter geböllert und die Polizei wäre nach 10 Minuten nicht da gewesen, dann hätte ich nochmal angerufen. Da wird 1 Stunde später beim Bürger angerufen und gesagt das sie nicht kommen konnten. Das eventuell der Bürger nachts um 0:30 schon schlafen könnte, da wird keine Rücksicht genommen. Ich wälzte mich danach wieder von einer Seite zur nächsten bis ich dann sehr spät einschlief. Gut das ich Urlaub habe.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 18. Januar 2011

Wasser - eine unendliche Geschichte
Von bromar2, 20:26

Ja ich weiß, ich nerve sicherlich damit. Doch mir lässt es keine Ruhe. In der Küche tröpfelt es jetzt seit Mitte Dezember immer wieder, auch der Putz löst sich und die Farbe blättert ab. Leichte Schimmelflecken zeigen sich auch schon. Dazu kommt ein verdrecktes Treppenhaus, welches seit Wochen, ach seit Monaten nicht mehr richtig gereinigt wird. Eine offene Hauseingangstür, worüber sich auch andere beklagen. Seit Ende November ist das Licht im Fahrradraum defekt, doch es wird nichts unternommen. In regelmässigen Abständen, so etwa alle 2 Wochen schreibe ich es der Verwaltung, nicht das es heißt er sagt ja nichts, dann wird schon alles in Ordnung sein.
Ich bekam auch noch am selben Tag Antwort. Hier der Original Text:

Bezug nehmend auf Ihre heutige E-Mail teilen wir Ihnen mit, dass wir die Hauswarte nochmals an die Erledigung der von Ihnen angegeben Mängel erinnert haben. Bezüglich der immer wiederkehrenden Wasserschäden an der Decke teilen wir Ihnen mit, dass wir schon geraume Zeit gegen den über Ihnen wohnenden Mieter versuchen vorzugehen. Dies gestaltet sich leider als nicht so einfach und wir sind dabei die Duldung zur Ursachenklärung gerichtlich einzuleiten sollte dieser weiterhin den Zugang zu der Wohnung verwehren. Wir bitten diesbezüglich um Ihr Verständnis und können Ihre Verärgerung nachvollziehen.
 
Sobald uns neue Informationen vorliegen werden wir Sie über das weiter vorgehen informieren.

Geben tue ich nichts darauf, Ich will endlich eine Wohnung finden die mir zusagt und hier endlich ausziehen. Und solange müssen die Mängel nicht abgestellt werden, denn sonst müsste ich ja die volle Miete zahlen.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 17. Januar 2011

Schwerhörig
Von bromar2, 12:57

Ich hatte seit zwei Tagen Probleme mit den Ohren. Beim leichten Schnauben waren die Ohren zu, es knackte und auf dem linken Ohr hatte ich wie durch Watte hören. Dazu kamen Kopfschmerzen die nicht aufhören wollten.
ich wollte erst beim HNO anrufen und um einen Termin bitten, doch ich entschied mich dann doch persönlich hinzufahren, dann wird man meist nicht abgewiesen. Im linken Ohr hatte sich ein Propfen vor das Trommelfell gesetzt welches abgesaugt wurde. Aber auch danach war es nicht zufriedenstellend. Also machte man noch einen Hörtest.
Das Ergebnis war nicht zufriedenstellend. Der letzte ist knapp ein halbes Jahr her und es hat sich seit dem verschlechtert. Nun habe ich einen Termin zu einem Sprachhörtest und soll dann mal sehen wie es mit einem Hörgerät ausschaut.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Samstag, 15. Januar 2011

Ohne Licht
Von bromar2, 18:49

Ich fuhr letzte Woche zum ersten mal nach langer Zeit Rad. Das defekte Vorderlicht schob ich auf die Feuchtigkeit, da ich schon immer damit Probleme hatte. Ich rutschte einmal ziemlich heftig mit dem Hinterrad weg und wunderte mich als ich am Ziel ankam, das jetzt auch das Rücklicht (ich habe Standlicht) dunkel war. Ein paar Tage später wollte ich die Beleuchtung überprüfen und stellte fest das mein Dynamo an einer Seite eckig war und somit nicht rund lief. Nun machte ich mich am nächsten Tag zum Radgeschäft auf und besorgte mir einen neuen Dynamo und da ich am Vorderlicht einen Wackelkontakt hatte, kaufte ich auch gleich eine neue Lampe. Bei der Gelegenheit schaute ich ob der unkaputtbare Reifen in meiner Größe für das Hinterrad vorhanden ist. Vorne hatte ich ja schon getauscht, leider gab es nur noch den einen damals. Und er war da.
Nach mehreren Tagen hatte ich jetzt endlich Zeit mich ums Rad zu kümmern. Vorne die Lampe getauscht und den Dynamo ausgewechselt. Bei der Probe gab es hinten Licht, aber vorne blieb es dunkel. Vielleicht falsch angeschlossen? Kurz gewechselt, doch es blieb dunkel. Ich verfolgte das Kabel und stellte einen Kabelbruch fest.
Schnell in ein Fahrradgeschäft ein Kabel gekauft. Zu Hause dann festgestellt das es nur einpolig ist. Ich brauche aber zweipoliges. Gut, ich hatte dann keine Lust mehr nochmal los zu fahren. Werde ich dann nächste Woche in Angriff nehmen. Hauptsache ist das hinten wieder funktioniert. Vorne habe ich noch zur Not die Batterielampe.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 07. Januar 2011

Verschlafen
Von bromar2, 20:05

Ich habe heute Frei. Schon gestern rief mich S. an und fragte ob ich nicht auf die kleine aufpassen könnte, da sie Fieber hat. Sie muß auch nicht schon um 7 Uhr aus dem Haus, sondern erst um 8 Uhr.
Also stellte ich mir den Wecker, ging zur üblichen Zeit ins Bett und schlief wie ein Stein. Bei mir geht morgens automatisch das Radio an und als ich so halb wach wurde, hörte ich wie die Uhrzeit genannt wurde.
Es ist jetzt 8 Uhr und 4 Minuten....

Schock, ach du Sch....e, schnell aufgesprungen, das Telefon geschnappt und S. angerufen. Sie die Ruhe in Person, macht doch nichts, mach langsam und in Ruhe. Doch das kann ich nicht, ich ging schnell ins Bad, suchte die Sachen zusammen die ich mitnehmen wollte, meine Medikamente und dann schnell los. Frühstück musste ich auch noch schnell kaufen, hatte ich der kleinen versprochen.
Die kleine war sehr schlapp und müde und wollte nicht Frühstücken. Leid tat sie mir auch, wie sie vor Schmerzen anfing zu weinen. Kopf und Halsschmerzen, die ich ihr leider nicht nehmen kann. Später gings dann noch zum Kinderarzt zur Sicherheit, da in der Kita seit Mitte Dezember ein Zettel auf Scharlach hin weist. Es wurde zur Sicherheit auch ein Abstrich gemacht, der aber glücklicher weise negativ war.
Wieder zu Hause wollte sie Gurke essen, biß aber nur einmal ab und schlief fast ein. Sie ging dann in ihr Bett und schlief, bis sie aufschreckte und weinte. Essen oder trinken wollte sie noch immer nicht. Dafür übergab sie sich etwas später in die schon bereit gestellte Schüssel. Danach kam der Hunger und sie aß einen Keks, der auch drin blieb. Kurz bevor ich gehen wollte, beklagte sie sich das wir UNO spielen wollten. Na gut, Karten geholt und angefangen, doch nach wenigen Minuten wurde es ihr zu anstrengend.
Ist schon ungewöhnlich die kleine so leidend zu sehen. Sonst ist sie immer Mobil gewesen, spielte und man musste sie zur Ruhe überreden.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 06. Januar 2011

Eisregen
Von bromar2, 09:17

Wir haben den angesagten Eisregen erhalten. Vom Fenster sehe ich die Autos rutschen und auch die Fußgänger schlittern extrem. Ich hätte nachher einen Termin beim Psychologen und danach dann zur Arbeit. Mir grault davor das Haus zu verlassen, da ich auch wahnsinnige starke Kopfschmerzen habe.
Gerade eben klingelte das Telefon und die Praxis sagte den Termin ab. Mir fiel ein Stein vom Herzen, also muß ich nur zur Arbeit kommen. Irgendwie werde ich schon hinschlittern.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 02. Januar 2011

Spaziergang und trauer
Von bromar2, 20:33

Ich musste heute endlich den langen Spaziergang machen um mein Auto wieder abzuholen Gestern war mir nicht danach und da heute strahlender Sonnenschein herrschte, machte ich mich auf den Weg. Und da es vom Stellplatz zum Friedhof nur ein Katzensprung ist, ging ich auch noch kurz bei meiner Oma vorbei. Gestern vor 22 Jahren kippte sie im Restaurant um und wurde ganze 40 Minuten reanimiert. Danach lag sie dann noch 14 Tage im Koma, bevor sie uns endgültig verlassen hatte. Ich konnte und durfte mich nicht von ihr verabschieden. Zum letztenmal sah ich sie Weihnachten 1988, und mir kommt es manchmal noch so vor als wäre es gestern. Das nagt immer wieder an solchen Tagen in meiner Seele.
Als ich dann ins Auto stieg, konnte ich gar nichts sehen, die Scheiben waren so dreckig vom Spritzwasser der Straße. Ich fuhr dann noch zur Tankstelle um den Schmutz runterzuspülen und nun glänzt der Wagen für die nächsten Stunden.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Samstag, 01. Januar 2011

Fast durchgehalten
Von bromar2, 21:52

hat die kleine. Aber da sie ja schon groß ist, war sie nicht davon zu überzeugen, einen Mittagsschlaf zu machen. Auch ausruhen wollte sie sich nicht. Sie war gelegentlich überdreht und übermütig und musste ermahnt werden. Gegen 21 Uhr waren wir draussen und ließen einige Raketen und etwas Jugendfeuerwerk abbrennen. Das fand sie richtig toll und fragte immer wieder wann wir denn endlich wieder runtergehen. Gegen 23:20 wurde sie dann so müde und sie legte sich in ihr Bett und war sofort im Land der Träume. Weckversuche blieben erfolglos und auch durch die Knallerei vor dem Haus störte sie nicht.
Mit schlechtem Gewissen, ob sie nicht doch Wach wird und in Panik verfällt, gingen wir trotzdem runter um wenigstens die Raketen und Batterien abzubrennen. Als wir wieder hoch kamen, schlief die kleine aber immer noch tief und fest.
Da ich etwas mehr getrunken hatte, ließ ich natürlich das Auto stehen und der Freund der großen fuhr mich nach Hause, bevor sie dann zu ihm gefahren sind.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 31. Dezember 2010

Stressig
Von bromar2, 15:52

war die Arbeit. Ich pendelte immer zwischen Pfandsäcke leeren, Tisch abräumen und die Kisten dann auf Paletten zu stapeln. Zwischendrin Leere Pappen und Getränkekisten räumen und die Kollegin an der Kasse ablösen. Kurzzeitig hatten wir alle Kassen im Markt in Betrieb. Am Ende waren wir geschafft aber mit dem Ergebnis recht zufrieden. Die Kollegin konnte nicht mehr stehen, ich nicht mehr laufen und vor allem kein Leergut mehr sehen. Ich weiß womit ich im neuen Jahr anfange, habe mir alles vorbereitet.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 28. Dezember 2010

PC Problem oder nicht?
Von bromar2, 15:55

er lief mehr oder weniger ohne Probleme wenn er nach 5-8 Starversuchen denn mal lief. Fehler konnte ich als Laie nicht weiter finden. Dann bot Windows an den PC auf Fehler zu überprüfen. Da kam dann raus, das ich ein Speicherproblem habe. Na gut, dann wird es wohl doch am RAM liegen, und baute sie aus um zu schauen was ich für welche brauche. Ich schrieb mir die Daten auf, um sie mir dann demnächst zu kaufen, baute den RAM wieder ein und er lief ohne Probleme an. Auch am nächsten Tag. Die Windowsüberprüfung sagte mir auch keine Probleme an. Ist schon eigenartig....

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 27. Dezember 2010

Es macht echt keinen Spaß II
Von bromar2, 19:12

Ich Informierte ja die Verwaltung über das Problem der Wasserflecken. Nachdem ja im Bad die Flecken trockneten, kam es in der Küche wieder. Und pünktlich zu Weihnachten hatte ich dann Küche und Bad naß, mit Wassertropfen. Auch im Wohnzimmer vergrößerte sich der Fleck. Da ich genug davon hatte, das mir Topfen auf den Kof fallen und auch der Putz sich nicht schön macht, klebte ich mir aufgeschnittene Mülltüten an die Decke um alles runterfallende auf zu fangen. Sieht zwar ganz bescheiden aus, ist mir aber egal.          
In der Verwaltung wird wohl nicht gearbeitet, denn als ich die Meldung machte, kam die Automatische Antwort das erst ab Januar wieder jemand erreichbar wäre.
Da aber die Wassertropfen sich im überschaubaren Rahmen halten, ich zweimal täglich das Wasser mit einem Lappen aufsauge, kann ich noch warten.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 26. Dezember 2010

Weihnachten
Von bromar2, 18:55

hätte auch ausfallen können. Ich sollte ja auf die kleine aufpassen, aber S. bekam kurzfistig frei. Ich sollte dann die kleine mit zu meiner Mutter nehmen, wegen der Bescherung. Alles drehte sich natürlich um die kleine, verständlich, aber ich saß da, wie bestellt und nicht abgeholt. Ich wurde auf den Sessel verbannt zum Essen, da sie immer auf der Couch sitzen zum Essen. Obwohl die kleine mir vorher sagte das sie neben mir sitzen wolle. Und als dann die Oma sagte ich solle da weg, fing die kleine gleich an mich zu schubsen und sagte ich solle da weg. Ich sprach etwas lauter mit der kleinen das sie mich nicht schubsen solle, da macht mich meine Mutter an, ich solle die kleine in Ruhe lassen. Ich war bedient und kurz vor dem Abbruch. Glücklicherweise ging die Zeit schnell rum und ich musste die kleine wieder zurück bringen. Bei S. verbrachte ich dann noch den restlichen Nachmittag.
Am 1. Feiertag gab es dann das große Essen bei S.
Eine Gans brachte ich mit. Dazu gab es Rot- und Grünkohl, Klöße und Soßen. Als Nachtisch gab es dann noch eine Bailys Creme. Ich war Pappesatt.
Um die angefressenen Kilos wieder etwas los zu werden, ging ich dann am Sonntag für gute 90 Minuten spazieren.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Nächste Seite »

Kostenloses Blog bei Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

 

.
Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.

Die kleine
Lilypie Fifth Birthday tickers

Kalender
« Dezember, 2016 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Navigation
 · Startseite

Kategorien
 · Alle Einträge
 · Allgemeines (160)
 · Arbeit (74)
 · Familie (42)
 · Nasen OP (12)
 · Reha (53)

Links - Nur eine Auswahl von vielen
 · Kostenloses Blog
 · shopblogger
 · bestatter
 · zwilobit
 · Andi Berlin
 · Uli Stein : Notizbuch
 · Chaos hoch 4
 · Unvergessen - Krötengrün
 · Meinigkeiten
 · Frau...aeh...Mutti
 · Der Heiko
 · Hans
 · Hexenhaus
 · Kinderdoc
 · Altenheimblogger
 · tagesblog
 · Wer ist der Chef?
 · Pharmama
 · Neonatalie
 · Ordnungshüterin

letzte Einträge
 · Neuer Blog
 · Bockig
 · Zufallstreff
 · Polizei - Freund und Helfer?
 · Wasser - eine unendliche Geschichte

letzte Kommentare
 · According to my investigat
 · I will recommend not to ho
 · @ Andi,Danke für den Tipp,
 · Vielleicht ist auch nur de
 · @ AndiIch kann eigentlich

Login / Verwaltung
 · Anmelden!

RSS Feed

Counter
Realplayer